Sie befinden sich hier:  » Gemeinden » Niendorf a.d.St.

Gemeinde Niendorf a. d. St.

Herzlich Willkommen in der Gemeinde Niendorf an der Stecknitz

Bürgermeister: Friedhelm Wenck
Kontakt: Tel.: 04156 7141
Fax: 04156 82033
friedhelm-wenck@t-online.de

Niendorf an der Stecknitz liegt mit seinen etwa 650 Einwohnern im Herzen des Kreises Herzogtum Lauenburg und mit 81 Metern über dem Meeresspiegel auf dem Dach des Kreises.

Mehr als 800 Jahre seiner Geschichte beschreibt das "Dorfbuch" von 1994 als Langzeitgedächtnis unsere Gemeinde. Es erzählt von Gutsherren seit den Scharpenbergs (um 1640), über die Freiherren von Albedyll bis zum letzten Inhaber des Lehngutes, Maximilian Theodor Metzener, der das Gut 1928 an den Kreis Herzogtum Lauenburg verkaufte. Ein begabter Schriftsteller niederdeutscher Mundart, Heinrich Burmester (1839-1889), stammt aus Niendorf. Im Jahre 1939 hat Dr. Walter von Hollander, Schriftsteller und Journalist, das Herrenhaus in Niendorf a. d. St. erworben.

Das Herrenhaus entwickelte sich nach dem Zweiten Weltkrieg zum Treffpunkt von Persönlichkeiten wie Peter von Zahn, Axel Eggebrecht (später NWDR), Ray Heycock und Hugh Carlton Greene, die über den Aufbau des Medienwesens in der Bundesrepublik Deutschland berieten. Axel Springer fasste hier den Entschluss, den Axel-Springer-Verlag zu gründen.

Im Jahr 1993 fiel der Titel "Schönstes Dorf des Kreises Herzogtum Lauenburg" an Niendorf a.d.St..

Das in unserer Gemeinde durchgeführte Landesprogramm Dorferneuerung, das auch das Ziel hatte, einzelne Ortsbilder und Anlagen, die von historischer und kultureller Bedeutung sind, zu erhalten, hat sich gelohnt. Bei den Dorferneuerungsmaßnahmen ging es auch um dorfgerechtes Gestalten und Erhalten von Plätzen, Straßen, verkehrsberuhigten Bereichen, Baumalleen, Fuß- und Radwegen, der Straßenbeleuchtung, Bushaltestellen und Spielplätzen. Im privaten Bereich konnten Reetdächer, Fachwerkhäuser, stilgerechte Türen und Fenster und dorftypische Einfriedungen saniert werden. Solche Maßnahmen verbessern den Freizeit- und Erholungswert einer Gemeinde. Auch in der Zukunft gibt es eine Verantwortung für unser Dorfbild. Neubauten sollten daher die Harmonie des dörflichen Gesamteindrucks nicht stören. Gewerbebetriebe können auch in ortsbildprägende historische Bausubstanz eingebunden werden.

Die Lebensqualität in unserer Gemeinde wird auch gekennzeichnet durch gute Nachbarschaft und ein intaktes Gemeinschaftsleben. Die Einwohnerzahl in Niendorf a. d. St. ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Die Gemeindevertretung strebt daher für die nächsten Jahre ein behutsames Wachstum an. Dies gibt auch allen Neubürgern die Chance, sich in unsere Dorfgemeinschaft zu integrieren.

Die Dörfer des Landes Schleswig-Holstein der Gegenwart sind politisch eigenständig. Die kommunale Selbstverwaltung einer Gemeinde ist eine letzte Bastion ihrer Identität. Auf deren Verlust folgt Anonymität. Daher gilt es, unsere kommunale Selbstverwaltung zu bewahren. Dies trägt zur Erhaltung von lebendigen dörflichen Einheiten bei, in denen es sich zu leben lohnt.

Impressionen aus Niendorf a. d. St.

Termine in Niendorf

Dezember - 2016
S M D M D F S
  01 02 03
04 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Kartenauschnitt - Niendorf a. d. St.

Kartenauschnitt
Regionalkarte "Im Wilden Westen vom Herzogtum Lauenburg" im Buchhandel erhältlich - ISBN-Nr. 9 783000 293412.